Lokal speichern

Google-Synchronisierung von Bildern in Fotos-App abschalten

+
Die Google-Synchronisierung von Fotos lässt sich nicht unter den Einstellungen des Android-Geräts deaktivieren. Anwender müssen dafür die Einstellungen der Google-App Fotos aufrufen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Android-Nutzer können es verhindern, dass ihre Fotos und Videos durch die Synchronisierung von Daten auf Google-Server gelangen. Hierfür werden die Einstellungen der Google-App Fotos geändert.

Berlin (dpa/tmn) - Über Google-Server synchronisierte Daten tauchen auf Android-Smartphones eigentlich nach Kategorien sortiert unter "Einstellungen/Konten/Google" auf. Dort kann die Synchronisierung für jede Kategorie einzeln deaktiviert werden.

Wer sich allerdings wundert, warum seine Fotos und Videos auf Google-Servern landen, obwohl es dafür unter "Konten" gar keine Kategorie gibt, sollte einen Blick in die Einstellungen der Google-App Fotos werfen, rät das Verbraucherportal "Mobilsicher.de".

Denn dort findet sich die unter "Einstellungen/Konten/Google" fehlende Möglichkeit, den Abgleich von Fotos und Videos auszuschalten, so dass die Dateien nur lokal auf dem Gerät verbleiben. Die Fotos-App fragt zwar beim ersten Start, ob synchronisiert werden soll, mancher Nutzer wird nach einiger Zeit aber womöglich wieder vergessen, dass er dort seine Zustimmung erteilt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.