Google übernimmt Video-Spezialisten On2 Technologies

Mountain View - Google übernimmt den Video-Spezialisten On2 Technologies für 106,5 Millionen Dollar. Mit dem Zukauf will der Suchmaschinen-Primus seine Video-Plattform YouTube stärken.

Videos seien für die Nutzer ein immer wichtigerer Bestandteil im Internet . Die Übernahme soll im vierten Quartal 2009 abgeschlossen sein, bedarf zuvor aber noch der Zustimmung der On2-Aktionäre und muss auch noch grünes Licht von der amerikanischen Börsenaufsicht erhalten.

On2 Technologies mit Sitz in New York gilt seit Jahren als Spezialist für das Codieren und Komprimieren von Video-Signalen. Zu den Kunden des Unternehmens gehören unter anderem auch der finnische Handy-Konzern Nokia und der Software-Hersteller Adobe Systems. “Die Kosten für die nötige Bandbreite für YouTube sind hoch, und Kompressions-Technologien helfen, die Bandbreite zu reduzieren, sagte Sameet Sinha, Analyst bei JMP Securities in San Francisco der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Mit dem gewonnenen Technologie-Know-how könne Google künftig Software für die Video-Kompression auch auf Telefonen mit dem eigenen Handy-Betriebssystem Android anbieten. Die On2-Aktionäre sollen bei der Übernahme pro Wertpapier Google- Aktien im Wert von 60 Cent erhalten. Das Angebot liegt damit um 22 Cent über dem Wert der On2-Aktie vom Vortag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.