Happy Birthday: Das Internet wird 40

Berlin - Von der ersten piepsenden Modemverbindung zum World Wide Web: Das Internet wird 40 Jahre alt. Darauf wies der Branchenverband Bitkom am Montag hin.

Am 29. Oktober 1969 vernetzten US-Forscher erstmals zwei Computer per Fernverbindung über Modem und Telefonleitung. Damit war der direkte Vorläufer des Internets geschaffen, das sogenannte Arpanet. Inzwischen sind weltweit 1,7 Milliarden Menschen online, in Deutschland sind es rund 70 Prozent Prozent der Bevölkerung. “Das Internet ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken“, erklärte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. In der Wahrnehmung der meisten Menschen ist das Internet allerdings laut Bitkom wesentlich jünger.

Denn zunächst war das Netz nur auf die USA beschränkt und verband hauptsächlich Universitäten. Die umfassende Nutzung begann erst in den neunziger Jahren, nachdem der britischen Informatiker Tim Berners-Lee im Jahr 1989 die Anwendung World Wide Web entwickelt und die US-Forschungseinrichtung National Science Foundation 1990 das Internet für kommerzielle Zwecke geöffnet hatte. Seit Ende der neunziger Jahre entwickelte es sich zum Massenmedium.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.