User kriegen Sex-Fotos wider Willen

Porno-Panne bei Google

+
Auf diesem Screenshot haben wir schon einiges für Sie gepixelt - es wimmelt vor eindeutigen Fotos in den Suchergebnissen.

München - Wer ein mathematisches Ergebnis sucht, bekommt Schmuddel-Fotos serviert: Bei Google ist eine Porno-Panne aufgedeckt worden. Sogar der Suchmaschinenanbieter ist verdutzt.

Wer sich an den Computer setzt und eine mathematische Gleichung eintippt, der hat in dem Moment sicherlich anderes im Sinn als Porno-Fotos. Doch durch eine Panne bekommt er bei Google genau diese serviert. Von den seltsamen Ergebnissen berichtet die PC Welt unter Berufung auf das Internet-Portal Quora, wo der Lapsus aufgedeckt wurde.

Wer etwa nach "-4^(1/4)" bei Google sucht, erhält zwar zum einen das Ergebnis "-1.41421356237". Zum anderen ist aber das Ergebnisfenster der Bildsuche voll mit Porno-Fotos.

Laut Google-Mitarbeiter Jeremy Hoffmann werde die mathematische Aufgabe falsch interpretiert - und zwar nicht als Gleichung, sondern als Suchanfrage. Die Suchmaschine interpretiert jenes "-4^(1/4)" laut PC Welt als "Finde Seiten, die eine 1 beinhalten, die neben einer 4 stehen, jedoch keine 4 beinhalten".

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Eigentlich sollte es in dem Fall kein einziges Ergebnis angezeigt werden, weil die Anfrage theoretisch gar nicht zu erfüllen ist. Stattdessen bekommt der Nutzer eben Porno-Fotos serviert. Und nicht nur das: Auch die normalen Text-Ergebnisse sind voll von schlüpfrigen Offerten. "Schüchterne Michelle 19 Jahre jung, 1,70m groß, KG: 36 und eine schöne BH 75 C Oberweite!" lautet das erste Ergebnis, auf der ersten Seite werden zudem auch Amateur-Filmchen von einer Amateurpornoseite der Nutzer hornyGina und stecher243 angeboten. Eine schlüssige Erklärung für diese Alternativergebnisse hat Google im Moment selbst nicht.

Laut des Google-Mitarbeiters werde an einer Lösung gearbeitet. Bis dahin bekommt der mathematisch Interessierte eben nackte Tatsachen statt blanken Zahlen - ob man sich danach wirklich noch auf Algebra konzentrieren kann?

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.