HTC-Neuheiten: Periskop-Actioncam und Selfie-Smartphone

+
13-Megapixel-Kameras auf beiden Seiten bietet das HTC Desire Eye. Zweifarbige LED-Blitze sollen für natürlichere Farben in jeder Situation sorgen. Foto: HTC

Berlin (dpa/tmn) - HTC hat ein neues Selfie-Smartphone mit 5,2 Zoll großem Full-HD-Display im Programm. Es heißt Desire Eye. Ebenfalls neu ist die Actioncam Re. Sie schießt ein Foto per kurzem Tipp auf den Auslöser, wer länger drückt, startet die Videoaufzeichnung.

HTC hat sein neues Selfie-Smartphone Desire Eye mit 13-Megapixel-Kamera auf Front- und Rückseite sowie seine erste Actioncam mit dem Namen Re vorgestellt. Die Kamera ist wie ein Periskop geformt und schaltet sich an, wenn man sie in die Hand nimmt. Beim Antippen des Auslöseknopfes schießt die mit 16 Megapixeln auflösende und mit Weitwinkel-Optik (146 Grad/f2,8) ausgestattete Re ein Foto, längeres Drücken startet die Videoaufzeichnung.

Per App wird das Smartphone zum Live-Sucher und zur Fernbedienung für die zehn Zentimeter hohe, 66 Gramm schwere und wasserfest ausgelegte Kamera. Videos können bis Full-HD-Auflösung sowie als Zeitlupe oder im Zeitraffer aufgenommen werden. HTC plant nach eigenen Angaben außerdem das Live-Videostreaming von Re-Kameras auf YouTube.

Das 8,5 Millimeter dicke und 154 Gramm schwere LTE-Smartphone Desire Eye verfügt über ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display und ein wasserfestes Kunststoffgehäuse, in dem der Vierkern-Prozessor Snapdragon 801 arbeitet. Die 16 Gigabyte Speicher sind erweiterbar. Insgesamt drei Mikrofone sollen beim Telefonieren für gute Sprachqualität sorgen. Zur Frontkamera (22mm/f2.2) und zur Hauptkamera (28mm/f/2.0) gehört jeweils ein zweifarbiger LED-Blitz.

Mit blauen oder roten Farbakzenten soll das Eye ab November für 529 Euro erhältlich sein. Zum gleichen Zeitpunkt kommt die Actioncam Re in Weiß, Blau, Orange und Grün für 199 Euro auf den Markt.

Zum Smartphone gehört auch die neue Foto- und Videosoftware HTC Eye Experience, die per Update auf viele weitere HTC-Smartphones kommen soll. Sie ermöglicht etwa Video-Chats und -Konferenzen, bei denen immer das Gesicht des Sprechenden angezeigt und verfolgt wird, falls dieser sich bewegt (Facetracking). Die Funktion Split Capture liefert gleichzeitig aufgenommene Fotos oder Videos beider Kameras nebeneinander in einem Bild.

Außerdem kann derjenige, der mit dem Smartphone fotografiert oder filmt, sein von der Frontkamera aufgenommenes Konterfei schnell in Fotos oder Videos der Hauptkamera montieren lassen (Crop Me In). Selfie auf Zuruf nennt HTC das Auslösen der Frontkamera auf Zuruf oder das Starten von Videos über individuell festgelegte Sprachbefehle.

Informationen zur HTC Re

Informationen zu HTC Eye

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.