Attacke auf Kind

Mit 90 Stichen genäht - Hund verbeißt sich in Gesicht von Sechsjährigem

Ein Junge rettet seine kleine Schwester vor einem beißwütigen Hund - und wird dafür im Gesicht übel zugerichtet. Jetzt geht sein vielleicht größter Traum in Erfüllung.

  • Bridger Walker rettet seine Schwester vor einem beißwütigen Hund
  • Der kleine Held wird in den USA für seinen Mut gefeiert
  • Jetzt geht sein vielleicht größter Traum in Erfüllung

Wyoming, USA - Bridger Walker ist erst sechs Jahre alt und doch ein waschechter Held. Der Knirps rettete seine kleine Schwester vor einer Beißattacke eines Hundes, indem er sich schützend vor sie stellte. Jetzt ging sein wohl größter Traum in Erfüllung, wie hna.de* berichtet.

Die Walkers wohnen in Wyoming. In dem beschaulichen US-Bundesstaat passiert eher wenig. Kein Wunder bei einer Größe von 250.000 Quadratkilometern (zum Vergleich: Deutschland ist knapp 360.000 Quadratkilometer groß) und nur 580.000 Einwohnern (Deutschland: 83 Millionen). Umso erstaunlicher, dass sich die Geschichte des kleinen Bridger Walker von dort aus in die ganze Welt verbreitete. Das Kind wurde von einem Hund gebissen, weil es seine Schwester beschützen wollte.

Hund verbeißt sich in das Gesicht von Bridger Walker

Was war geschehen? Wie mehrere Medien berichten, waren der Knirps und seine Schwester draußen unterwegs, als plötzlich ein Hund auf die beiden zurannte. Bridger Walker stellte sich schützend vor die Vierjährige, damit sie das Weite suchen konnte. Das Tier verbiss sich im Gesicht des Kindes. Bridger stand auf, lief zu seiner Schwester und brachte sie in Sicherheit. Die Geschichte ging viral, mehrere US-Superstars posteten die Heldentat und sprachen ihre Bewunderung aus.

Inzwischen haben sich die Eltern mit einem Statement an die Öffentlichkeit gewendet. Immer mehr Informationen über den kleinen Helden wurden bekannt. So etwa, dass Bridger Walker leidenschaftlich gerne Kampfsport betreibt. Ein vierter Platz bei einem Brazilian-Jiu-Jitsu-Turnier soll den Kleinen völlig aus der Bahn geworfen haben. Klar also, dass der Knirps ehrgeizig ist mehr will. Und so dürfte jetzt sein vielleicht größter Traum in Erfüllung gegangen sein: Das Hunde-Opfer Bridger Walker ist amtierender Weltmeister.

Nach Hundeangriff: Sechsjähriger wird mit 90 Stichen genäht

Ja, richtig gehört. Der Boxverband WBC verlieh dem US-Amerikaner nach seiner Heldentat einen echten Weltmeister-Gürtel. Auf der Instagram-Seite schreibt die Organisation: Der neue Weltmeister, Bridger Walker - dazu der Kampfname „Der mutigste Mann der Welt". Ein Blick in die Augen des mit Narben gezeichneten Gesicht (90 Stiche!) verrät alles über den Stolz des Sechsjährigen nach dem Hundebiss.

Die nachfolgende Meldung hat zwar nichts mit einem Hund zu tun, weckte aber dennoch das Interesse der hna.de*-Leser: Ein Vermieter soll die Toilette seiner Mieterin ohne Vorwarnung ausgebaut haben - doch mit der Reaktion der jungen Frau hat er nicht gerechnet. Die Solidarität im Netz ist ihr sicher. (Matthias Hoffmann) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Stefan Hesse, dpa/Screenshot Google Maps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.