Im PDF-Reader den Verlauf leeren

Welche Dokumente habe ich mir angesehen? Das lässt sich im PDF-Reader in Windows nachverfolgen. Wer das nicht möchte, sollte die Liste leeren. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Der PDF-Reader unter Windows 8 merkt sich, welche Dateien man geöffnet hatte. Wer das nicht will, sollte den Verlauf leeren. Das sorgt für mehr Privatsphäre, etwa wenn der Rechner von mehreren Personen genutzt wird.

PDF-Dateien öffnen sich unter Windows ab Version 8 standardmäßig mit der Reader-App. Wer sie nach Ansicht eines Dokuments einfach schließt, der hat die Datei aber nicht wirklich geschlossen: Beim nächsten Öffnen der Reader-App sind alle vorherigen Dateien noch zu sehen.

Um die Liste der verwendeten Dokumente zu leeren, etwa damit andere Personen auf dem Rechner nicht sehen können, mit welchen PDFs man gearbeitet hat, die App durch Anwählen der Menüs "Start", "Alle Apps" und "Reader" starten. Nach einem Rechtsklick in die App werden die zuvor geöffneten Dateien als Miniaturansichten eingeblendet. Jedes Thumbnail hat ein kleines Schließen-Kreuz, womit sich die Dateien aus der Liste entfernen lassen. Sind alle Dokumente geschlossen, wird ein Durchsuchen-Dialog sichtbar. Jetzt noch die Reader-App beenden - fertig.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.