Umfrage

Im Urlaub ist das Smartphone die wichtigste Kamera

+
Das Smartphone hat man auch im Urlaub meist in der Tasche. Da wundert es nicht, dass viele auf eine zusätzliche Kamera verzichten. Foto: Christophe Gateau

Es ist relativ klein, leicht und man hat es sowieso fast immer dabei. Immer mehr Menschen machen Urlaubsfotos mit ihrem Smartphone und stellen die Bilder gleich online.

Berlin (dpa/tmn) - Bei Urlaubern haben klassische Kameras gegenüber Smartphones inzwischen meistens das Nachsehen. 70 Prozent der Touristen haben in einer Umfrage von Bitkom Research angegeben, Urlaubsfotos überwiegend mit dem Mobiltelefon zu schießen.

43 Prozent stellen Fotos oder Reiseberichte dann auch online, indem sie diese zum Beispiel in sozialen Netzwerken teilen oder in Blogs veröffentlichen. Im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom waren 1012 Menschen im Alter ab 16 Jahren befragt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.