Arbeiten sei keine Option

Influencer sammeln Spenden für Urlaubsreise - und ernten dafür heftigen Shitstorm

+
Mit Instagram-Schnappschüssen Geld verdienen - das ist für viele ein Traum. (Symbolbild)

Reisen, Geld und Aufmerksamkeit: So stellen sich viele das Influencer-Dasein vor. Kein Wunder, dass nun ein Shitstorm gegen ein Instagram-Paar wütet, das um Spenden bittet.

Wer auf Instagram Zehntausende Follower vorzuweisen hat, kann mit einem einzigen Post enorm viel Geld verdienen und sich so einen rauschenden Lebensstil finanzieren. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass das Influencer-Dasein von vielen beneidet oder erstrebt wird - und auch teilweise heftig kritisiert.

Denn ein Instagram-Paar aus Deutschland ging noch einen Schritt weiter und legte eine Crowdfunding-Kampagne für ihre nächste Reise an - was im Netz nicht sonderlich gut angekommen ist.

Instagram-Paar bittet um Geld - und erntet Shitstorm

Das Instagram-Paar Elena Engelhardt und Catalin Onc hält seine 45.000 Abonnenten regelmäßig über seine Reisen auf dem Laufenden. Als nächsten steht ein lebensverändernder Trip auf dem Tandem-Fahrrad von Deutschland nach Afrika auf dem Plan - und dafür bat das Paar um Geld auf der Spenden-Plattform GofundMe. "Wir möchten euch auf dieses große Abenteuer mitnehmen. Ein Fest des Lebens, wenn wir frei über Berge, am Meer und durch Metropolen fahren. Aber wir können das nicht alleine machen. Wir brauchen dich!", heißt es in einem Instagram-Post der die Spendenseite bewirbt.

Weiterhin: "Jeder Dollar, jede Nachricht, jede Couch oder jeder Garten für unser Zelt, jede Hilfe, die ihr entbehren könnt, wird uns auf diesem Weg helfen. Wir hoffen, es macht euch allen Freude und ihr könnt mit uns lernen. Zusammen können wir einen Unterschied machen!"

Mit der Reise möchte das Paar auf psychische Gesundheit aufmerksam machen und erklärt laut dem Online-Portal Metro gleichzeitig: "Manche werden uns sagen, das wir uns wie alle anderen einen Job suchen sollen und aufhören zu betteln. Aber wenn du so einen Effekt auf das Leben anderer hast wie wir, dann ist es keine Option, einen Job zu haben."

Auch interessant: Werbung auf Instagram: Was darf ich – was darf ich nicht?

16.000 Euro wollten Engelhardt und Onc deshalb für ihre Reise sammeln. Doch nachdem die ersten Proteste laut wurden, waren es plötzlich nur noch 10.000 Euro und mittlerweile wurde die Aktion bei 159 gesammelten Euro beendet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

This is how I feel when people make money the biggest topic. Having tattoos, a pretty girlfriend and followers on Instagram opens doors for us, it’s true. We could live a lavish lifestyle and only show that, like most people on social media do. We choose not to. We have seen how people are around us when we have money and when we don’t. #grateful that we get to see both sides of the spectrum. I wish you all could experience this. Some people are quick to judge and speak. At this very moment we don’t have much, we are accepting money from my mother and also donations but we don’t hide that. This situation is teaching us a lot. #tryingtodosomethingbigger

Ein Beitrag geteilt von CAT AND ELENA (@another_beautiful_day_official) am

Was den Nutzern besonders sauer an der Aktion aufstößt: Das Paar macht kein Geheimnis daraus, dass sein Lebensstil bisher von Oncs Mutter finanziert wird, die dafür zwei Jobs braucht. In den Kommentaren greifen die Nutzer das Paar dafür an: "Deine Mutter hat zwei Jobs, um deine Reise zu bezahlen, denkst du nicht, dass das ihre psychische Gesundheit angreift?" Onc erklärt, seine Mutter würde dies gerne für ihn und seine Frau tun, doch trotzdem hinterlässt es offenbar einen bitteren Beigeschmack bei den Lesern.

Lesen Sie auchInstagram: Blockieren und Entblocken - so funktioniert's.

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Bilder-Rätsel Urlaub
1. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
2. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
3. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
4. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
5. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
6. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
7. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
8. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
9. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
10. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
11. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
12. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
13. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
14. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
15. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
16. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn
Bilder-Rätsel Urlaub
17. Welches Urlaubsland wird gesucht? Die Lösung finden Sie weiter unten im Artikel. © fkn

Video: Ex-Frau von Jeff Bezos will die Hälfte ihres Vermögens spenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.