Blumenkrone oder Hasenohren

Instagram führt Gesichtsfilter für Stories ein

+
Nutzer von Instagram können ihre Bilder jetzt auch mit Gesichtsfiltern, wie zum Beispiel Hasenohren oder einer Nerd-Brille aufpeppen. Foto: Jens Kalaene

Instagram nähert sich dem Instant-Messaging-Dienst Snapchat immer mehr an. Die Instagram-Nutzer können ihre Bilder jetzt mit ähnlichen Filtern aufpeppen und mit einem Hashtag versehen.

Menlo Park (dpa/tmn) - Mit neuen Gesichtsfiltern wird Instagram seinem Konkurrenten Snapchat noch ähnlicher. Wie bei der vor allem bei Jugendlichen beliebten App können auch Nutzer von Instagram Stories künftig ihr Gesicht mit einer Blumenkrone, Hasenohren oder einer Nerd-Brille versehen.

Das Bild kann dann mit einzelnen Freunden oder allen Nutzern geteilt werden. Wie die Facebook-Tochter in einem Blogeintrag mitteilte, stehen zum Start der Funktion acht Filter zur Auswahl.

Außerdem gibt es für Instagram Stories neue Funktionen - darunter die Möglichkeit, Videos rückwärts laufen zu lassen oder Fotos mit einem Hashtag zu versehen, der auf andere Einträge zu diesem Thema weiterleitet. Nutzer, die gerne auf ihren Bildern malen, bekommen ein Radierer-Werkzeug, mit dem sich Gemaltes auch wieder entfernen lässt.

Blogeintrag Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.