Internet Explorer 9 ist fast fertig

Frankfurt/Main - Langsam, aber sicher nähert sich auch der Internet Explorer 9 von Microsoft seiner Fertigstellung. Die letzte Version vor dem fertigen Programm ist bereits veröffentlicht.

In der vergangenen Woche wurde der sogenannte Release Candidate veröffentlicht, die letzte Version vor dem fertigen Programm. Der IE9 läuft nur unter Windows Vista und Windows 7 und ist nicht mit XP kompatibel, was etliche Internetnutzer ausschließen dürfte.

Vom Aussehen her hat sich der IE9 den anderen Browser angenähert. Es gibt oben nur noch ein Adressfeld, daneben öffnen sich die Tabs. Das Feld zur Darstellung der Websites wird damit deutlich größer. Aber nicht nur die Ästhetik wurde überarbeitet, das Programm soll vor allem multimediale Websites deutlich schneller laden. Von den Neuerungen besonders hervorgehoben wird der “Tracking-Schutz“. Er soll dem Nutzer mehr Kontrolle darüber geben, welche Informationen vor allem Werbefirmen von ihm speichern.

Um die Verarbeitung von multimedialastigen Websites zu beschleunigen, wird beim IE9 zur Darstellung von Grafiken, Videos und Texten nicht mehr nur der Hauptprozessor genutzt, sondern der Prozessor der Grafikkarte. Unterstützt werden vom IE9 auch neue Webstandards wie HTML5. Für die Nutzer des Internet Explorers ist ein Umstieg auf jeden Fall zu empfehlen.

dapd

Rubriklistenbild: © Screenshot

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.