Internet Explorer 9 hat den Segen des TÜVs

Frankfurt/Main - Der Browser Internet Explorer 9 von Microsoft hat den Segen des TÜVs bekommen. Der IE9 habe die Überprüfung durch die TÜV Trust IT GmbH bestanden, teilte Microsoft mit.

Der Browser erfülle alle Sicherheitsanforderungen von privaten Nutzern und Unternehmen. Besonderes gelobt wurde vom TÜV der sogenannte “Tracking-Schutz“. Damit kann der Nutzer das Ausspähen seines Surfverhaltens unterbinden und personalisierte Werbeeinblendungen verhindern.

Der TÜV will den “Tracking-Schutz“ auch selbst aktiv unterstützen und eine entsprechende Schutzliste veröffentlichen, die jeder Nutzer dann direkt in den Internet Explorer 9 integrieren kann. Hintergrund ist, dass viele Websites auch ungefragt die Daten speichern, die der Nutzer über seinen Browser abruft. Oft gibt es zudem noch Dienste von Drittanbietern, etwa Werbefirmen, die ebenfalls auf persönliche Daten der Nutzer zugreifen, um ihm die zu seinen Interessen passenden Anzeigen zu präsentieren. Mit dem “Tracking-Schutz“ kann das unterbunden werden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.