Für die Nachwelt konserviert

Internet-Archiv sichert 78er-Schallplatten

+
Es knistert und knackt nun auch digital. Im Internet-Archiv gibt es zahlreiche alte Aufnahmen von 78er-Schallplatten zu hören. Foto: archive.org/dpa

Viele alte Tonträger laufen Gefahr, in Vergessenheit zu geraten. Schon bald werden die alten Schallplatten nicht mehr spielbar sein. Deshalb digitalisiert das Projekt The Great 78 jetzt die Tonträger und macht sie im Online-Archiv zugänglich.

Berlin (dpa/tmn) - Vor der 33er-LP und der 45er-Single aus Kunststoff gab es die oft noch aus Schellack gefertigte 78er-Schallplatten. Diese frühen Tonträger sind mittlerweile in teils bedenklichem Zustand.

Um sie für die Nachwelt zu erhalten, digitalisieren Mitglieder des Projekts The Great 78 Tonaufnahmen auf solchen Medien. Die Ergebnisse machen sie über eine Unterseite des Internet-Archivs öffentlich zugänglich. Die Projektmitglieder beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit weniger kommerziell erfolgreichen Produktionen, die nicht auf neuere Medien wie Langspielplatte (LP) oder CD übertragen wurden.

Die digitalen Sicherungen sollen nicht nur Musikfreunden Einblicke in die Klangwelten von 1898 bis in die 1950er Jahre bieten. Auch Forscher sollen hier Material zum Anhören erhalten. Die Aufnahmen werden mit Oberflächengeräusch und Tonfehlern gespeichert. Etliche Zehntausend Scheiben wurden bereits digitalisiert.

Sammlung von 78er-Platten im Internet-Archiv (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.