Bedienhilfe

Das iPhone als Lupe nutzen

+
Ist die Schrift zu klein, kann die Lupenfunktion des iPhones helfen. Sie steckt in den Einstellungen unter "Bedienungshilfen". Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Android und iOS bieten einige praktische Hilfen für Nutzer mit Sehbehinderungen. Ganz ohne zusätzliche Apps oder Hilfsmittel kommen sie so zum Beispiel zu einer Lupe. Oder sie können sich vom Telefon Bildschirminhalte vorlesen lassen.

Hannover (dpa/tmn) - Zu kleiner Text, schwache Kontraste, schlechtes Licht? Mit einer Sehbehinderung reichen oft schon Kleinigkeiten aus, um Texte unlesbar zu machen.

Hilfe gibt es zum Beispiel mit der Lupenfunktion, die Apples iOS-Geräte gleich eingebaut haben, berichtet "Mac & i" (4/2018). So wird das Smartphone mit Kamera zur Lupe.

Die Einstellung dazu steckt im Menü unter "Allgemein" und "Bedienungshilfen". Hier lässt sich die Lupe aktivieren. Anschließend startet sie nach dreimaligem Druck auf die Home-Taste, beim iPhone X ist es die Seitentaste. Die Lupe erlaubt Vergrößerungen des Kamerabildes auf dem Display. So können Nutzer das Kleingedruckte besser lesen oder eine Zutatenliste im Supermarkt entziffern. Je nach Art der Sehbehinderung lassen sich auch Farben umkehren sowie die Kontraste verstärken oder abschwächen.

Beim Unterpunkt "Sprachausgabe" können Nutzer einstellen, dass ihnen auf Wunsch der Bildschirminhalt vorgelesen wird. Dann liest nach einer Wischgeste eine Computerstimme Texte laut vor. Diese Funktion beherrschen auch viele neuere Android-Smartphones. Hier findet sich die passende Einstellung je nach Modell unter "Bedienungshilfen" oder "Eingabehilfe" im Einstellungen-Menü.

Hilfreich im Alltag ist außerdem eine Option zum kontrastreichen Anzeigen von Schriften. Sie steckt je nach Androidversion und -hersteller entweder direkt im "Bedienungshilfen"-Menü oder unter Unterpunkten wie "Sehhilfe". Ist sie aktiv, werden Beschriftungen in Menüs besser sichtbar dargestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.