Zahlen des Statistischen Bundesamtes

Unterwegs ins Internet: Jeder zweite ist mobil

+
Immer mehr Deutsche nutzen das Internet nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs: Im vergangenen Jahr stieg ihre Zahl um satte 43 Prozent auf knapp 30 Millionen.

München - Immer mehr Deutsche nutzen das Internet nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs: Im vergangenen Jahr stieg ihre Zahl um satte 43 Prozent auf knapp 30 Millionen.

Das teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mit. Fast 51 Prozent der Internetnutzer gehen demnach auch mobil per Smartphone oder Tablet ins Netz. Im Jahr 2012 waren es erst 37 Prozent gewesen.

Besonders die jungen Onliner nutzen die neuen Möglichkeiten: Bei den 16- bis 24-Jährigen liegt der Anteil mobiler Internetnutzer bei 81 Prozent, wie die Statistiker ermittelten. Zwischen den Geschlechtern gibt es demnach nur sehr geringe Unterschiede.

Das sieht bei den über 24-Jährigen schon ganz anders aus: Hier surfen 67 Prozent der männlichen Internetnutzer mobil im Netz, aber nur 57 Prozent der Frauen. In der Altersklasse der über 44-Jährigen ist die Differenz noch größer - hier sind 39 Prozent der Männer mobil im Netz unterwegs, bei den Frauen waren es 27 Prozent. Grundlage der Statistik ist eine Befragung von Internetnutzern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.