Jörgen Camrath über das neue iPhone 4S: Wenig Neues

Kein „one more thing“, kein iPhone 5. Als Apple die neueste Version seines erfolgreichen Mobiltelefons vorstellte, blieb die große Überraschung aus.

Artikel zum Thema

Das ist das neue iPhone

Kein Gastauftritt von Steve Jobs, kein völlig neues iPhone 5. Was Apple-Chef Tim Cook präsentierte, war vor allem eins: Bestätigung von Spekulationen. Bei einem Unternehmen, das normalerweise den Takt vorgibt, zu wenig.

Als Cook am Dienstag das iPhone 4S aus der Tasche zog, war eigentlich schon alles gesagt. Schneller ist es, eine bessere Kamera hat es und man kann sich jetzt mit ihm unterhalten – über all das war im Vorfeld bereits geredet worden. Auch, dass das neue Modell jetzt in jedem Netz auf der Welt funktioniert: kaum überraschend.

Apple muss mit dem nächsten Modell wieder vorlegen. Denn die Konkurrenz hat seit der Präsentation des ersten iPhones aufgeholt und setzt zum Überholen an. Ein bisschen Modellpflege reicht nicht mehr aus. Sonst lassen Nokia und Blackberry-Hersteller RIM eines Tages grüßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.