Jugendschützer warnen

Streaming-Plattform YouNow: Ausziehen für Likes

Fasziniert viele junge Nutzer: Die Startseite des Portals YouNow. Screenshot: younow

Die Videoplattform YouNow wird in Deutschland unter Jugendlichen immer beliebter. Um Fans auf der Seite zu gewinnen, scheint es für die jungen Nutzer keine Grenzen zu geben.

Sechst- und Siebtklässler legen vor laufender Kamera einen Striptease hin, filmen ihr Kinderzimmer, verraten Adressen oder Telefonnummern – ohne ihre Zuschauer zu kennen. Diese wiederum können die Ersteller der Live-Videos in der im Jahr 2011 gegründeten Plattform empfehlen, ihnen virtuelle Geschenke zukommen lassen und per Live-Chat mit ihnen kommunizieren.

Die Zahl der YouNow-Nutzer in Deutschland ist in den vergangenen Monaten sprunghaft gestiegen. Im Januar wurden 16 Millionen Live-Videos gesendet.

Jugend- und Datenschützer sind alarmiert, denn sexuelle Annäherungen und Beleidigungen gehören zum Alltag. „Schwierig ist, dass die Zuschauer anonym bleiben und mit widrigen Absichten die Unbedarftheit der Heranwachsenden ausnutzen können“, so die Initiative „Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht“. Bei Übertragungen etwa aus der Schule werde gegen Persönlichkeitrechte verstoßen, sagte Medienanwalt Christian Solmecke.

Die Hürden für Nutzer sind niedrig. Die Anmeldung erfolgt etwa über Facebook. Dort kann man sein Geburtsdatum wählen, das Mindestalter 13 Jahre wird so umgangen.

Zum Filmen benötigen die Jugendlich ein Smartphone und die App. Nacktaufnahmen sind zwar verboten, doch bei der Kontrolle hapert es. Auf die Mängel wolle man aber jetzt reagieren, sagte YouNow-Gründer Adi Sideman gegenüber Stern-TV.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.