Kampfkunst-Meister entwickelte "Red Steel 2"

München - Kampfkunst-Meister Jason Vandenberghe hat "Red Steel 2" für Nintendo Wii entwickelt. Wie das erste First-Person-Schwertkampf-Spiel der Welt zustande kam, hat Vandenberghe in München erklärt. Sehen Sie das Video-Interview:

Lesen Sie dazu:

Red Steel 2 im Test: Mit Samurai-Schwert und Revolver

Das gab's noch nie: Mit der Wii-Remote-Fernbedienung wird in Red Steel 2 das Samurai-Schwert gesteuert. Damit und mit einem Revolver erledigt man die Bösewichter in einer Western-Wüstenstadt (für eine ausführliche Video-Preview des Spiels klicken Sie den Link).

Unter Einsatz seines Stocks (statt der Wii-Fernbedienung) demonstriert der Entwickler im Video die Kombinationen und Moves mit der Klinge. Jasons Motto beim Schwertkampf ist denkbar einfach: "Whack, Whack, Whack!" Übersetzt bedeutet das: Einfach die Holzhacker-Methode ausprobieren!

Warum er sich so gut mit der asiatischen Waffe auskennt: Vandenberghe trainiert seit Jahren verschiedene Kampfkünste, darunter auch einige Schwertkampf-Stile. Der Creative-Director bekennt sogar: "Ich bin ein Schwert-Nerd." Was ihn am japanischen "Katana" fasziniert: "Es lässt Deinen Arm zu einer Waffe werden. Und das ist eine tiefgreifende menschliche Erfahrung."

Das ist "Red Steel 2"

Erste Screenshots aus Red Steel 2

Schon immer habe er ein Schwertkampf-Spiel erschaffen wollen. Nun habe ihm der Games-Hersteller Ubisoft endlich diesen Traum ermöglicht.

Trotz seiner Faszination für die Samurai-Waffe betont Vandenberghe: "Du hast in dem Spiel ja immer noch Deine Knarre." Und die wird in Red Steel 2 ebenso mit der Wii-Fernbedienung gesteuert, um die Gegner zu erledigen. Ein ausführlicher Test des Spiels folgt zum Verkaufsstart im März 2010.

fro

Genre: First-Person-Schwertkampf-Spiel

Entwickler: Ubisoft

Veröffentlichung: 23. März 2010

Altersbeschränkung: Ausstehend

Rubriklistenbild: © Merkurtz.tv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.