Kindle Paperwhite: Besseres Display für E-Reader

+
Amazon hat seinen E-Book-Reader Kindle Paperwhite aufgerüstet. Foto: Amazon

Amazon hat seinem Kindle Paperwhite ein Upgrade verpasst. Die neue Version bekommt ein besseres Display mit doppelt so hoher Auflösung. Zudem führt der Konzern eine neue Schrift speziell für das Lesen auf digitalen Geräten ein.

München (dpa/tmn) - Amazon hebt seinen E-Book-Reader Kindle Paperwhite in punkto Displayqualität auf das Niveau des Spitzenreaders Voyage. Zudem erhält das Gerät eine neue Schriftart.

Beim nunmehr dritten Paperwhite-Modell erhöht sich die Pixeldichte des beleuchteten Sechs-Zoll-Displays von 212 auf 300 Pixel pro Zoll (ppi). Das  Lesegerät erhält auch eine neue Schriftart namens Bookerly. Äußerlich bleibt der Reader unverändert. Der Paperwhite 3 soll von Ende Juni an für 120 Euro verfügbar sein. Für 180 Euro gibt es auch eine Version mit UMTS-Modul. Die Preise verstehen sich mit Werbung auf dem Sperrbildschirm und in den Menüs. Für Werbefreiheit zahlt man jeweils 20 Euro Aufpreis - entweder sofort beim Kauf oder jederzeit nachträglich.

Die kontraststarke E-Ink-Carta-Technologie mit 300 ppi kommt nicht nur in Kindle-Readern zum Einsatz. Sie steckt etwa auch im Kobo Glo HD, im Pocketbook Touch Lux 3 oder im Tolino Vision 2.

Technische Details zum neuen Kindle Paperwhite und zur neuen Schriftart Bookerly

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.