Ende September im Handel

Kompakte Touchscreen-Systemkamera: X-E3 von Fujifilm

+
Kleiner ist keine in der X-Serie von Fujifilm: Das Gehäuse der neuen Systemkamera X-E3 misst zwölf mal acht mal vier Zentimeter und wiegt gerade einmal 337 Gramm. Foto: Fujifilm/dpa-tmn

Klein und ohne Blitz: So kommt die neue Systemkamera von Fujifilm daher. Die X-E3 ist ab Ende September für rund 900 Euro erhältlich.

Berlin (dpa/tmn) - Zuwachs bei Fujifilms X-Familie: Mit der X-E3 haben die Japaner eine neue kompakte Systemkamera mit drei Zoll großem, unbeweglichen OLED-Touchscreen (1,04 Millionen Pixel) vorgestellt.

Der Schärfebereich kann sowohl über das Display als auch über eine Vierwege-Taste (Fokus-Joystick) verstellt werden. Im rund zwölf mal acht mal vier Zentimeter kleinen Gehäuse steckt auch ein elektronischer Sucher mit 2,36 Millionen Bildpunkten - allerdings kein Blitz. Die ISO-Empfindlichkeit des APS-C-Sensors (24,3 Megapixel) geht bis 12 800 (erweitert bis 51 200).

4K-Videos nimmt die X-E3 mit bis zu 40, Full-HD-Filme mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf. Die Länge eines Videos ist auf eine Viertelstunde begrenzt. An Schnittstellen bringt die Kamera WLAN, Bluetooth, HDMI und USB 2.0 mit. Das Gehäuse wiegt 337 Gramm und ist ab Ende September in Schwarz oder Silber zum Preis von 900 Euro zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.