Komplett vernetzt: Neuer UHD von Bang & Olufsen

+
Das TV-Gerät BeoVision Horizon von Bang & Olufsen ist vernetzbar mit Google Cast und B&O PLAY. Foto: Bang & Olufsen, Frederik Lindstrøm

Auf der internationalen Funkausstellung (IFA) präsentieren Bang & Olufsen ihren neuesten UHD-Fernseher, den BeoVision Horizon. Neben einem Festplattengehäuse und integriertem WLAN hat das Gerät noch einiges in petto.

Berlin (dpa) - Bang & Olufsens auf der Elektronikmesse IFA (bis 7. September) vorgestellter UHD-TV (3840 zu 2160 Pixel) BeoVision Horizon setzt auf Vernetzung.

Der mit Android-TV betriebene Fernseher im schwarzen Alu-Gehäuse verbindet sich über das Internet mit Mediatheken, per WLAN mit Multiroom-Lautsprechern von B & O sowie per Bluetooth und Google Cast mit anderen Geräten wie Smartphones, Tablets, Lautsprechern und Kopfhörern.

Im Chassis ist Platz für ein Apple TV oder ein Festplattenlaufwerk, per HDMI 2.2 können etwa UHD-Blu-ray-Player angeschlossen werden. Das LED-beleuchtete Display passt sich über einen Helligkeitssensor an die Lichtverhältnisse der Umgebung an, eine spezielle Beschichtung des Bildschirmglases soll Reflexionen vermeiden. Der BeoVision Horizon wird in 40 und 48 Zoll Bildschirmgröße erhältlich sein. Der Preis beginnt bei rund 3000 Euro für den 40-Zöller und rund 4400 für die 48-Zoll-Variante.

Ifa Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.