Kosmische Fotogrüße aus 416 Kilometern Höhe

+
Wer kann schon behaupten, mit einer Raumstation durch die Aurora geflogen zu sein? Alexander Gerst kann es. Er zeigt in seinem Flickr-Fotostream Einblicke aus dem Leben auf der ISS. Foto: Flickr.com

Berlin (dpa/tmn) - Als dritter Deutscher durfte Astronaut Alexander Gerst in den freien Kosmos aussteigen. Nach vier Monaten auf der ISS sah er sein aktuelles Zuhause erstmals von außen. Fans können via Flickr, Twitter und Facebook an Gersts Mission teilhaben.

So manches Urlaubs-Fotoalbum ist ziemlich öde - das von Alexander Gerst hingegen ziemlich spektakulär. Wer fliegt auf seinen Reisen sonst schon durch die Aurora Borealis, fängt mit einem Roboterarm Raumtransporter ein oder schaut aus 416 Kilometern Höhe auf einen Taifun im Pazifik? Auf mehr als 750 Bildern entführt der deutsche Astronaut Besucher seines Flickr-Fotoalbums in die Erdumlaufbahn und in die internationale Raumstation ISS. Von dort aus macht er seit dem 29. April täglich Bilder.

Seine fotografischen Eindrücke reichen von beeindruckenden Wolkenformationen, über Bilder von Buschbränden, Vulkanausbrüchen und Großstädten bis hin zu Fotos von wissenschaftlichen Experimenten oder einfach vom Alltag auf der Station. Und natürlich dürfen auch fotografische Zeugnisse von Raketen oder Astronauten bei Außenbordeinsätzen nicht fehlen.

Zu jedem Bild schreibt Gerst einige erklärende Sätze. Seine Fotos veröffentlicht der studierte Geophysiker täglich auch über Twitter und Facebook.

Flickr-Fotoalbum von Alexander Gerst

Facebook-Seite von Alexander Gerst

Twitter-Seite von Alexander Gerst

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.