Ebay: Kostenlose Hotspots in Einkaufszone

+
Der Konzern eBay will mit öffentlichem WLAN in Deutschland punkten. Foto: Andrej Sokolow

Öffentliches WLAN wird immer beliebter - nun springt auch eBay auf den Zug auf und kündigt in 22 deutschen Städten kostenlose Hotspots an. Das Surfvergnügen soll vor allem in Einkaufszonen ermöglicht werden.

Berlin (dpa/tmn) - Ebay will in 22 deutschen Städten öffentliche WLAN-Netze aufspannen. Das kostenlose Surfangebot soll es schwerpunktmäßig "in beliebten Einkaufszonen" geben, wie das Unternehmen mitteilt. Erste Hotspots sind laut Angaben schon in Stuttgart, Nürnberg und Frankfurt am Main aktiv.

In den nächsten Monaten sollen München, Köln, Hamburg, Hannover, Wiesbaden, Dortmund, Leipzig, Mannheim und Diepholz folgen. Weitere 10 Städte würden bis Ende August festgelegt. Mit den Hotspots, die den Namen "Free WIFI by eBay" tragen, kann sich jeder ohne Passwort-Eingabe direkt verbinden.

Städte mit Ebay-Hotspots (Kartenübersicht)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.