Ganz ohne Schnörkel

Google zeigt sich ab sofort mit neuem Logo

Wer hätte das gedacht: Der Weltkonzern Google verabschiedet sich von dem, woran man ihn sofort erkennt - dem typischen Schriftzug. Grund dafür sind unsere Handys.

Die Schrift ist stark vereinfacht worden. Denn die Schnörkel an den einzelnen Buchstaben - auch als Serifen bezeichnet - sind verschwunden. Zudem ist das Schriftbild insgesamt dicker als zuvor. Bei der Farbgebung bleibt sich Google allerdings treu: Blau, rot, gelb und grün auf weißem Grund.

Mit einer recht verspielten Animation kam am Dienstagabend die Präsentation des neuen Aushängeschildes daher. Eine Comic-Hand wischte das alte Logo weg und zeichnete das neue.

Der Grund für den Wechsel des Markenzeichens ist technischer Natur. Auf Smartphones und Tablets (wie zum Beispiel auf dem iPad) war die feine Strichführung der ehemals verschnörkelten Buchstaben kaum oder nur schwer zu erkennen. Die Displays dieser Geräte sind schlichtweg deutlich kleiner, als die unserer heimischen PCs und Laptops. Da inzwischen aber immer mehr Internetnutzer auf mobile Nutzung umsteigen, war die Vereinfachung des Logos fast eine logische Konsequenz. Das Design innerhalb des Internets wird immer einfacher und unkomplizierter. Vorbei ist offenbar die Zeit der opulenten 3D-Zaubereien. Auch wenn die Aktion für Google ein fast ungewöhnlich mutiger Schritt ist. Denn der Konzern hat den Schriftzug seit dem Jahr 1999 immer nur minimal abgeändert.

Google selbst äußerte sich in einer offiziellen Mitteilung am Dienstag: "Es gab einmal eine Zeit, in der Google ein Ort im Internet war, den man über ein Gerät erreichte: den Desktop-PC. Heute interagieren Nutzer mit unseren Produkten über eine Vielzahl unterschiedlicher Plattformen, Apps und Geräte."

Jüngst bescherte uns Google mit derneuen Holding namens Alphabet eine Überraschung. Die Kernfirma heißt zwar weiterhin Google, wandert aber unter das Dach des neuen Mutterkonzerns Alphabet. Sparten wie der Spezialist für Heimvernetzung Nest oder das Innovationslabor Google X werden zu eigenständigen Firmen in der Alphabet-Holding.

Tweets zum Logo-Wechsel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.