Hardware-Fehler

Massive Störung bei O2 behoben: Telefone funktionieren wieder

+
In ganz Deutschland haben Kunden von O2 seit Mittwochmorgen große Probleme mit Internet und Telefon.

In ganz Deutschland hatten Kunden von O2 am Mittwoch große Probleme mit Internet und Telefon.

München - Große Störung bei O2: Den gesamten Mittwoch über gab es massive Netzprobleme bei dem Kommunikations-Anbieter. Kunden berichteten hauptsächlich von toten Festnetztelefonen. Aber auch auf Mobiltelefonen funktionierten Empfang und Internetverbindung häufig nicht.  

Gegen Mittag nahmen die gemeldeten Störungen massiv zu.

Bis 13 Uhr registrierte O2 bereits über 1000 Störfälle in ganz Deutschland. Besonders betroffen waren Großstädte wie München, Frankfurt, Berlin und Hamburg, wie die Störungskarte von O2 zeigt

Am frühen Abend meldeten die Netzbetreiber, die Störung sei behoben. Kunden können nun wieder wie gewohnt telefonieren. Als Grund nannten die Betreiber einen temporären Hardware-Ausfall. Zuvor war vermutet worden, ein Hackerangriff auf die Telefonica-Gesellschaft (der Mutterkonzern der O2-Betreiber) in Spanien habe das Chaos verursacht. 

Wenn Sie von einer Netzstörung betroffen sind, können Sie diese hier melden. 

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.