Spielprinzip, Taktik und Spieloberfläche des kompetitiven Online-Spiels

League of Legends – Ein Spiel erobert das Internet

+
Weltmeisterschaft: 2015 maßen sich professionelle League of Legends-Spieler bei einem Turnier in Berlin.

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schüler der Klasse 8b der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel über das Online-Computerspiel League of Legends geschrieben.

Das Spielprinzip

League of Legends ist ein schnelles, kompetitives Onlinespiel, das die Geschwindigkeit und Intensität von Echtzeitstrategie mit Rollenspielelementen verknüpft. Zwei Teams mächtiger Helden, Champions genannt, jeder mit einem einzigartigen Design und Spielstil, treten Kopf an Kopf in mehreren Schlachtfeldern und Spielmodi gegeneinander an. League of Legends bietet mit einer ständig wachsenden Anzahl an Champions, häufigen Aktualisierungen und einer blühenden Wettkampfszene unbegrenzte Wiederspielbarkeit für Spieler jeden Niveaus. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines mächtigen Beschwörers, der seinen Champion auf das Schlachtfeld führt.

In einem League of Legends-Spiel erhält euer Champion Gold, indem er gegnerische Einheiten und Strukturen zerstört. Todesstöße gegen Vasallen oder Champions, die Unterstützung bei einem Todesstoß und der Gebrauch bestimmter Runen oder Gegenstände stellen nur einige der Möglichkeiten dar, mehr Gold zu erhalten. Ihr könnt euer Gold nutzen, um beim Händler nahe der Beschwörerplattform mächtige Gegenstände zu erwerben. Klickt einfach auf den Händler oder die Schaltfläche neben eurer Goldanzeige. Gegenstände gewähren mit dem Kauf sofort ihre Boni. Sie müssen nicht erst ausgerüstet werden. Verschiedene Champions und unterschiedliche Spielstile profitieren von anderen Gegenständen, weshalb eure Strategie auch eure Entscheidungen für Gegenstände beeinflussen wird.

Im Großen und Ganzen nutzen die Champions das traditionelle Bedienschema für Echtzeit-Strategiespiele. Um euren Champion zu bewegen, rechtsklickt auf das Gebiet, zu dem ihr gehen wollt. Um einen Gegner anzugreifen, rechtsklickt auf euer Ziel. Um eine Fähigkeit auszuführen, linksklickt auf das entsprechende Symbol oder nutzt die Taste für die Fähigkeit (in der Regel sind diese tasten mit Q, W, E oder R voreingestellt) und klickt dann auf das Ziel. Die Steuerung kann in den Optionen angepasst werden.

Die mächtigsten Gegenstände werden durch die Kombination niederwertiger Gegenstände hergestellt. Ihr solltet daher nicht zögern, einzelne Komponenten vorab zu erstehen. Verbrauchsgegenstände, beispielsweise Tränke oder Augen, werden über einen Klick auf das Symbol in eurem Inventar oder über ein Tastenkürzel (1 - 6) aktiviert.

Taktik

Eine Taktik bleibt bei den meisten Spielen nicht aus. Es ist mehr als nur blind rumkloppen oder, bei sogenannten Shootern, in der Gegend herumballern. So ist es auch bei League of Legends, kurz LoL. Mittlerweile hat sogar der bekannte Fußballverein Schalke 04 ein eigenes League of Legends-Team. Dieses besteht dann oft aus sehr erfahrenen Spielern und diese spielen dann als Beruf, und nicht wie wir aus Spaß.

• Lanes
Es gibt drei Pfade, die die Stützpunkte oder auch Lager der jeweiligen Teams mit der des Gegners verbinden. Diese Wege werden allgemein als Lanes bezeichnet und dienen dem Angriff auf das gegnerische Team. Um ein Spiel zu gewinnen, müsst ihr eure Gegner auf mindestens einer Lane bis in deren Basis zurückdrängen und den Nexus in deren Zentrum zerstören. In der Spielwelt Kluft der Beschwörer wird oft die Taktik angewendet, dass die oben auf der Spielkarte befindliche "Top-Lane" mit zwei Champions besetzt wird, die mittlere "Mid-Lane " mit einem Champion und jeweils zwei Champions auf der unten auf der Spielkarte befindlichen "Bot-Lane" spielen. Wenn es Abweichungen gibt, dann geht ein Champion von der Top-Lane in den Dschungel.

• Dschungel

Zwischen den Lanes befindet sich der Dschungel, ein weitläufiges Gebiet mit neutralen Monstern. Diese Monster greifen keine der Team-Stützpunkte an, aber sie können für zusätzliches Gold und besondere vorübergehende Verbesserungen bezwungen werden. Ein Spieler kann auch als Jungler agieren und diese Bereiche als seinen primären Handlungsraum sehen. Jungler bewegen sich in der Regel zwischen den Lanes und helfen dort bei Bedarf ihren Mitspielern.

• Türme

Türme sind mächtige, defensive Strukturen, die eine Lane in gewissen Abständen verteidigen und allen Gegnern, die sich zu nahe an sie heran wagen, tödliche Energiestöße entgegensenden. Wie Vasallen bevorzugen sie andere Ziele. Ein gegnerischer Turm wird euch nur dann angreifen, wenn ihr einen gegnerischen Champion angreift oder ihr das letzte verbleibende Ziel in seiner Reichweite seid. Ihr solltet vorsichtig sein, wenn ihr versucht, Kämpfe in Reichweite gegnerischer Türme auszutragen.

• Inhibitoren

Wichtige Installationen -  sie werden als Inhibitoren bezeichnet - befinden sich an den jeweiligen Enden der Lanes. Wird ein Inhibitor zerstört, erhält der Gegner mit jeder weiteren Welle an Vasallen besonders starke Supervasallen. Supervasallen sind äußerst robust, wodurch sie ideal sind, um zum gegnerischen Nexus durchzubrechen. Inhibitoren werden nach fünf Minuten wieder aufgebaut, weshalb man diese Zeit zum Aufbauen von mehr Druck nutzen sollte. Sind alle drei Inhibitoren zerstört, erhält der Gegner zwei Supervasallen in jeder Lane, wenn eine neue Welle ausgesandt wird.

• Nexus

Im Herzen jeder Basis befindet sich der Nexus. Er wird durch zwei Türme geschützt und erzeugt in gewissen Abständen immer neue Wellen an Vasallen für jede Lane. Sobald ein Team den gegnerischen Nexus zerstört hat, ist das Spiel vorbei und dieses Team wird zum Sieger erklärt.

• Champions

Die Liga ist voll von Champions jeder Coleur - vom verschlagenen Superhirn bis zu epischen Monstern und allem, was dazwischen liegt. Verschiedene Champions erfüllen verschiedene Rollen und Strategien. Also lasst euch nicht entmutigen, wenn der erste, den ihr ausprobiert, nicht zu eurem Spielstil passt.

Karten

• Kluft der Beschwörer

„Kluft der Beschwörer“ ist die meistgespielte Karte in League of Legends. Auf ihr wird „fünf gegen fünf“ gespielt. Die zwei Teams mit jeweils fünf Champions kämpfen auf drei Pfaden im Dschungel mit allem, was die Karte hergibt, wie wichtige neutrale Ziele sowie mächtige Verbesserungen. Lange Kämpfe sind typisch für diese Karte. Man gewinnt, wenn man den gegnerischen Nexus zerstört.

• Gewundener Wald

Der gewundene Wald wird mit jeweils drei Champions pro Team gespielt. Man wird auf dieser Karte schnell in blutige Kämpfe verwickelt. Außerdem ist die Karte kleiner als die Kluft der Beschwörer, sodass es nur zwei Pfade gibt. Auch hier gewinnt man, wenn man den gegnerischen Nexus zerstört, welcher nur von einem Turm bewacht wird.

• Heulende Schlucht

Die Heulende Schlucht, auch Todesbrücke genannt, ist heute die beliebteste Karte auf League of Legends. Sie wird mit fünf Champions gespielt, besitzt nur einen Spielpfad und es wird dort ohne Erbarmen gespielt. Man gewinnt auch hier wie bei den anderen Karten.

Von Olaf Heckmann, Katarina Kaiser und Henricus Bracht

Anmerkung:  Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.