Schüler stellen vier Video-Blogger vor

Medien machen Schule: Der Youtuber-Check

+

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schüler der 8. Klasse der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule vier deutsche Youtuber vorgestellt und ihre Videokanäle bewertet.

Wir haben uns zu vier Youtubern drei Kategorien ausgedacht, um diese zu bewerten. Natürlich ist es unsere eigene Meinung zu den unterschiedlichen Youtubern. Die Bewertungsaspekte sind Kreativität, Qualität und ob wir diese Youtuber empfehlen können. Wir werden euch nun näheres zu den Youtubern Emrah, Apored, Paola Maria und Zombey erzählen.

Zuerst erzählt euch E. Sahab etwas über ihren Liedlingsyoutuber Apored:

Apored (Nadim) ist ein 22-jähriger männlicher und deutscher Youtuber. Er macht unterhaltsame Videos und hat auch einen eigenen Song “Everyday Saturday “. Meinungen zu diesem Musikvideo sind sehr umstritten, außerdem hat er mit diesem Musikvideo einen Rekord gebrochen. Er gehört zu den meist gehassten Youtubern Deutschlands , womit er jedoch seiner Meinung nach gut zurecht kommt. Zugleich hat er aber auch 1,4 Millionen Fans, die "Redarmy <3" genannt wird.

• Kreativität: Meiner Meinung nach sind viele seiner Videos sehr kreativ gestaltet und man sieht, wie viel Mühe dahinter steckt. Jedoch finde ich, dass nicht all seine Videos “perfekt“ sind, wie zum Beispiel Sneaker Pack Opening oder wenn er ganz normal Fragen beantwortet. Seine Musikvideos, Streiche, Herausforderungen, "Real Talk"-Videos, Videologs finde ich aber sehr unterhaltsam. Außerdem finde ich seine Begrüßung sehr kreativ: "Hjaaaaa! Moin Leute, Apo ist auf trocken am Start…"

• Qualität: Dazu gehört natürlich auch die Technik und wie die Videos geschnitten werden, also kann ich nur sagen, dass die Qualität seiner Videos auch sehr gut sind! Vorallem bei seinen Musikvideos erkennt man dies. Bei den anderen Videos habe ich auch nichts anzumerken, da man sieht, wie gut seine Videos beleuchtet sind. Die Kameraqualität allgemein ist ganz gut und wie er seine Videos schneidet.

• Empfehlung: Ich kann ihn für die Leute empfehlen, welche unterhaltende Videos mögen. Denn meiner Meinung nach hat er einen amüsanten Humor, der einen zum Lachen bringen kann.

Nachdem ihr jetzt mehr über Apored erfahren habt, erzählt euch B. Aslan etwas über den Youtuber Emrah.

Emrah Tekin ist ein deutscher Youtuber, sein Kanal heißt "Emrah !". Er dreht Videos zu Tipps und Tricks, aber vor allem zu sogenannten Lifehacks, als Lebens-Kniffen jeglicher Art. Er hat mehr als 100 Videos gedreht und hat mehrere Formate am Laufen, wie "… Lifehacks" oder "Was man alles mit … machen kann". Er hat eine Reichweite von 1,5 Millionen Abonnenten. Sein erstes Video veröffentlichte er am 9. Januar 2012 .

•Kreativität: Bei Emrah bin ich der Meinung, dass er ein sehr unterhaltsamer Youtube ist, der viel Kreativität in seine Videos steckt. Er hat ein Format zu Lifehacks, wo hilfreiche und interessante Ideen oder sogar Rezept enthalten sind. Außerdem find ich seine Begrüßung auch sehr kreativ, was ihn auch speziell macht.

• Qualität: Bei der Qualität habe ich auch nichts zu bemängeln, da man es gut anschauen kann und weder Probleme beim Ton noch beim Schnitt vorhanden sind.

•Empfehlung: Ich würde ihn auf jeden Fall empfehlen, denn es würde einem nicht Schaden, sich seinen Videokanal anzuschauen. Vor allem, wenn man oft nichts zu tun hat, bieten seine Videos Ideen zum Nachmachen, die nicht nur Rezepte zeigen, sondern auch andere Alternativen. Aber wenn ihr keine großen Fans von Lifehacks seid, würde ich ihn nicht unbedingt empfehlen. Trotzdem lädt er auch andere Videos hoch, die auch der Unterhaltung dienen.

Als drittes werdet ihr von S. Bigge etwas mehr über einen weiblichen Youtuber erfahren, nämlich über Paola Maria.

Paola Maria ist 22 Jahre alt, wurde am 13.10.1993 geboren und hat seit dem 05.10.2013 einen Youtube-Kanal. Sie veröffentlicht Videos mit dem Thema Beauty, Vlogs und Lifestyle. Sie ist mit dem Youtuber Sascha Koslovski von den Außenseitern verlobt. Sie hat in Italien gelebt und ist dann hierher gezogen und wohnt nun in Köln. Sie hat schon circa 170 Videos hochgeladen und hat 1.216.131 Abonnenten.

Kreativität: Ich persönlich finde, dass Paola Marias Kanal sehr abwechslungsreich und kreativ ist, da sie zum Beispiel "Wer würde eher…?", Hacks, DIYs, Roomtouren, Vlogs, verschiedene Spiele und auch mal Hauls dreht[Anmerkung der Redaktion: Hauls sind Online-Videos, in denen zum Beispiel Kosmetikartikel, Kleidung oder Accessoires vorgestellt werden.]. Deshalb finde ich, das es lohnenswert, ist ihren Kanal zu abonnieren und ihre Videos zu schauen.Es wird nie langweilig ihr neustes Video zu sehen, da es immer etwas anderes ist.

• Qualität: Auch die Qualität der Videos ist meiner Meinung nach auch sehr gut. Es ist immer alles gut zusammengeschnitten, es gibt auch keine Probleme beim Ton oder beim Bild.

• Empfehlung: Ich kann Paola Maria jedem weiterempfehlen, der gerne lacht und der gerne Videos in Kooperation mit anderen Youtubern schaut.

Nun erzählen euch J. Rossmann und N. Dettmar noch etwas zum Youtuber Zombey.

Zombey  ist ein „ Let´s Player“, der seit 2010 auf Youtube aktiv ist. Er spielt Videospiele, die er filmt und kommentiert, anschließend lädt er diese auf Youtube hoch. Über eine Million Youtube-Nutzer haben den 24-Jährigen schon abonniert. Seine Videos basieren auf unterschiedlichen Videospielen. Momentan macht er ein Projekt mit Germanletsplay, einem deutschen Youtuber. In dem Projekt geht es um das Spiel „don´t starve“,welches von dem Überleben in der Wildnis handelt.

• Kreativität: Wir finden, seine Videos sind abwechslungsreich, da er entweder ein Projekt macht oder Videospiele anspielt. Die Projekte sind interesannt zu verfolgen, da das Spiel spannend ist und er es seinen Abonnenten zeigen will und zusätzlich noch kommentiert. Aber er macht das Projekt nicht auf längere Zeit, was zu Langeweile führen kann. Unser Fazit ist, dass Zombey für Abwechslung bei den Zuschauern sorgt. Außerdem kommentiert er die Videos lustig und sorgt auch für Spannung.

• Qualität: Zu bemängeln ist allerdings, dass er seine Videos nicht schneidet, jedoch hat Ton und Bild eine ausgezeichnete Qualität. Im Grunde kann man sagen, dass seine Videos unterhaltsam sind. Er kommentiert beim Spielen immer mit der richtigen Art und Weise.

• Empfehlung: Wir können ihn nur weiterempfehlen, wenn man sich gerne beim Entspannen unterhalten lassen möchte und sich für seine Spiele interessiert. Für diejenigen, die ein geringes Interesse an Viedeospielen haben, sollten sich den Kanal trotzdem ansehen, vielleicht gefällt ihnen, wie Zombey kommentiert.

Von Berna Aslan, Nick Dettmar, Julian Rossmann, Elaha Sahab und Sina Bigge

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.