Mehr als nur ein Instagram-Account

Bei der Foto-Plattform Instagram können Nutzer mehrere Konten verwalten. Foto: dpa-infocom

Mit Instagram lassen sich mehrere Konten gleichzeitig mit Fotos beliefern: So kann man jederzeit entscheiden, auf welchem Kanal ein Foto erscheinen soll.

Meerbusch (dpa-infocom) - Instagram konzentriert sich als einziges soziales Netzwerk ganz auf Fotos. Das bietet nicht nur Privatpersonen eine gute Gelegenheit, eigene Bilder zu präsentieren, sondern ist auch für Firmen und Marken interessant.

Was viele nicht wissen: Seit neuestem lassen sich mit der mobilen Instagram-App auch mehrere Accounts gleichzeitig verwalten. Um einen weiteren Instagram-Account zur App hinzuzufügen, auf das Instagram-Symbol tippen, damit die App geöffnet wird. Danach unten rechts auf das Profil-Symbol tippen. Es folgt ein Fingertipp auf das Zahnrad-Symbol. Dadurch werden die Optionen geöffnet. Weiter unten findet sich die Funktion "Konto hinzufügen".

Anschließend den Benutzernamen und das Kennwort für den Account eintippen. Ist mehr als nur ein Account in der Instagram-App eingerichtet, ändert sich das Profil-Symbol unten in der App und zeigt das Profil-Bild des Accounts an, der gerade aktiv ist. Per Fingertipp auf dieses Symbol kann man zwischen den einzelnen Accounts umschalten.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.