Mehr Nikon-D750-Kameras von Verschluss-Fehler betroffen

+
Nikon hat Probleme mit der Kamera D750. Der Verschluss funktioniert bei einigen Geräten nicht zuverlässig. Auch neuere Kameras können betroffen sein und werden überprüft. Foto: Martin Gerten

Schon im vergangenem Jahr hat Nikon wegen eines Verschluss-Fehlers zahlreiche Spiegelreflexkameras des Modells D750 überprüft. Jetzt kommen noch mehr Geräte hinzu. Denn auch jüngere Produktionsreihen zeigen diesen Mangel.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Bei Nikons Spiegelreflexkamera D750 sind mehr Kameras von einer möglichen Fehlfunktion des Verschlusses betroffen, als zunächst vom Hersteller angenommen wurde. Der Fehler kann zu einer Abschattung im Bild führen.

Im Juli 2015 hatte Nikon Kunden, deren Kamera zwischen Oktober und November 2011 hergestellt worden ist, zur kostenlosen Einsendung aufgefordert. Nun sollen auch zwischen Dezember 2014 und Juni 2015 produzierte Modelle an den Kundendienst geschickt werden. Dieser untersucht dann den Verschluss und repariert ihn gegebenenfalls.

Ob ihre Kamera betroffen sein könnte, erfahren die Kunden über eine Online-Abfrage mit ihrer Seriennummer. Per Internet-Formular lässt sich dann auch die Rücksendung einleiten.

Webseite zur Überprüfung der Seriennummer

Online-Rücksendeantrag

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.