Mehr Videos für iTunes: Apple will Angebot ausbauen

+
Apple Gründer Steve Jobs will iTunes Angebot ausbauen.

New York/Berlin - iPod, iPhone, iPad: Für alles gibt es ein Produkt in Apples Palette. Doch es geht weiter. Die Firma steht in Verhandlungen, um ihr Angebot weiter auszubauen.

Apple verhandelt nach Berichten von US-Medien mit mehreren Medienunternehmen über eine Ausweitung seines Videoangebots im Online-Shop iTunes. Geplant ist demnach eine Video-Ausleihe für Fernsehshows zu einem Preis von 99 Cent (0,78 Euro). Die Gespräche mit News Corp. seien bereits weit vorangeschritten, meldeten die Finanzagentur Bloomberg und das “Wall Street Journal“ am Mittwoch unter Berufung auf drei Informanten. Weitere Gespräche soll es laut Bloomberg auch mit CBS, NBC und Walt Disney geben. Das neue Angebot soll demnach am 7. September in San Francisco vorgestellt werden. Branchenbeobachter erwarten, dass Apple im Herbst ein neues Gerät auf den Markt bringen wird, mit dem TV-Shows und Spielfilme auf dem Fernseher gezeigt werden können. Im Gegensatz zur bisherigen Set-Top-Box “Apple TV“, mit der Anwender sich Videos aus iTunes herunterladen können, sei das neue Gerät stärker auf das Streamen von Inhalten in Echtzeit ausgelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.