Digitale Arbeit

Microsoft: Software-Lösungen für Schulen und Management

+
Microsoft will für Schule und Management neue technologische Lösungen anbieten. Foto: Matthias Balk/dpa

Die Digitalisierung der Schulen schreitet voran. Kein Wunder also, dass sich die Technologiekonzerne darauf einstellen. Microsoft will sein für den Unterricht entwickeltes Betriebssystem durch neue Hardware ergänzen. Auch sollen die Büroanwendungen verbessert werden.

Orlando (dpa) - Microsoft will die digitale Transformation mit speziell für den Bildungsbereich und für leitende Angestellte zugeschnittenen Lösungen erleichtern.

Auf der hauseigenen Konferenz Ignite kündigte das Unternehmen mit "Microsoft 365 Education" und "Microsoft 365 F1" zwei neue Softwarepakete an, die unter anderem Office-365-Büroanwendungen, Outlook, das Betriebssystem Windows 10 und spezielle Schutzprogramme umfassen. Sie sollen vor allem die Teamarbeit, die Kommunikation mit den Kunden und das Datenmanagement sowie das kreative Arbeiten vereinfachen. Mit intelligenten, durch künstliche Intelligenz unterstützte Suchmöglichkeiten soll zudem die Suche personalisiert und vereinfacht werden können.

Zugleich kündigte Microsoft neue Hardware für das abgespeckte Betriebssystem "Windows 10 S" von HP, Lenovo und Fujitsu an, die später im Jahr ab 275 Dollar in den Handel kommen sollen. Windows 10 S hatte Microsoft erstmals im Mai vorgestellt. Es ist speziell auf den schulischen Alltag zugeschnitten und soll besonders einfach für Administratoren zu warten sein. Als Referenz-Gerät präsentierte das Unternehmen sein Surface Laptop aus eigener Herstellung - allerdings für einen Preis ab 1150 Euro.

Die Konferenz Ignite richtet sich an IT-Experten und Unternehmens-Kunden.

Microsoft Ignite Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.