Microsoft Translator für Android und iOS

Bei einem dringenden Bedürfnis hilft der Translator für Microsoft. Foto: Google Play Store

Spanisch, Französisch, Koreanisch und viele weitere Sprachen muss man nicht beherrschen. Dafür gibt es Translator auf dem Smartphone und der Smartwatch. Ein Übersetzer stammt von Microsoft.

Berlin (dpa/tmn) - Microsoft hat seinen Übersetzungsdienst Translator nun auch für Android- und iOS-Geräte verfügbar gemacht. Vor allem für Urlauber im Ausland kann das interessant sein.

Die Apps verstehen sich dem Unternehmen zufolge auf 50 verschiedene Sprachen, die als Text, Sprache, Dokument oder Webseite angenommen werden können. Zudem kann die Anwendung Text aus Fotos extrahieren, etwa Speisekarten in Restaurants, Wegweiser oder Straßenschilder. Eine Offline-Funktion wie beim Google-Pendant Translate, das 27 Sprachen unterstützt, bietet Microsoft Translator noch nicht.

Microsoft Translator für Android

Microsoft Translator für iOS (eng.)

Alle Translator-Plattformen in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.