Kostspielige Alternative

Mieten von Beamern und TV-Geräten zur WM oft sehr teuer

+
Einen Beamer zu mieten, kann für einen Monat bis zu 250 Euro kosten, wie Verbraucherschützer ermittelten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wer gemeinsam mit seinen Freunden die Fußball-WM-Spiele schauen möchte, hat oft ein Problem: der Fernseher ist zu klein. Sich für die nächsten Wochen extra ein größeres Gerät anzuschaffen, lohnt meist nicht. Doch was bringen Mietangebote?

Düsseldorf (dpa/tmn) - Extra für die Fußball-WM einen großen Fernseher oder Beamer mieten? Im Handel gibt es dafür zahlreiche Angebote.

Die können allerdings schnell ziemlich teuer werden, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Bis zu 250 Euro für einen Monat TV-Miete ermittelten die Verbraucherschützer als Preis, hinzu kommt eine teils ziemlich beschränkte Auswahl an Geräten.

Langzeitmieten hingegen sind oft günstiger, übersteigen in einem 24-Monats-Zeitraum aber noch immer den Preis für einen Neukauf. Wer trotzdem mietet, sollte dringend das Kleingedruckte lesen. Hier drohen etwa bei Geräteschäden hohe Folgekosten. Denn während manche Anbieter Reparatur und Austausch als Teil der Miete sehen, verlangen andere bis zu 50 Prozent der Reparaturkosten vom Mieter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.