Technik-Tipp

Bluetooth: Androiden schnell mit Zubehör koppeln

Ab der Bluetooth-Version 4.2 steht Android-Nutzern eine Schnellkoppelfunktion. Die Verbindung mit einem BLE-fähigen Gerät gelingt dann mit einem Fingertipp. Foto: Andrea Warnecke/ dpa-tmn
+
Ab der Bluetooth-Version 4.2 steht Android-Nutzern eine Schnellkoppelfunktion. Die Verbindung mit einem BLE-fähigen Gerät gelingt dann mit einem Fingertipp. Foto: Andrea Warnecke/ dpa-tmn

Das Koppeln von Bluetooth-Geräten kann ganz schön nerven. Mal finden sich etwa Smartphone und Kopfhörer nicht, dann wieder soll man irgendeinen Code eingeben. Das geht einfacher.

Berlin (dpa/tmn) - Bluetooth-Pairing kann auch einfach sein. Mit der Schnellkoppelfunktion (Fast Pair) von Android genügt dazu ein Fingertipp. Das funktioniert seit der Version 6 des Betriebssystems.

Voraussetzung: Smartphone oder Tablet müssen den Low-Energy-Modus (BLE) unterstützen, was ab der Bluetooth-Version 4.2 der Fall ist. Und natürlich muss auch das zu verbindende Gerät BLE-fähig sein.

Ist das alles erfüllt, müssen auf dem Mobilgerät nur Bluetooth und die Standortermittlung aktiviert sein. Dann genügt es, Bluetooth-Zubehör wie Kopfhörer in den Kopplungsmodus zu versetzen und direkt neben das Gerät zu legen. Danach wartet man einfach eine Benachrichtigung im Display des Smartphones ab und muss schließlich nur noch den Button "Für Kopplung tippen" berühren.

Android-Hilfe-Eintrag zu Fast Pair

Technische Erklärungen zu Fast Pair

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.