Computertipp

Browser: Firefox öffnet Router nicht mehr

Sicherheitseinstellungen bei Firefox
+
Seit der Firefox-Version 83 werden nur noch verschlüsselte HTTPS-Verbindungen akzeptiert. Über die Browser-Einstellungen lässt sich aber der HTTPS-Modus deaktivieren. Foto: Andrej Sokolow/dpa/dpa-tmn

Bei Firefox kann es passieren, dass die Verbindung zum Router-Menü geblockt wird. Nutzer kommen somit nicht mehr an die Einstellungen heran. Wie lässt sich das Problem beheben?

Berlin (dpa/tmn) - Der Weg ins Router-Menü führt über den Browser. Doch was tun, wenn sich die Einstellungen auf einmal nicht mehr öffnen lassen? Nutzt man den Firefox-Browser kann es daran liegen, dass die Verbindung geblockt wird. Grund: Seit der Firefox-Version 83 werden standardmäßig nur noch verschlüsselte HTTPS-Verbindungen akzeptiert.

Der Router, aber auch diverse andere Geräte im Heimnetzwerk bieten aber nur unverschlüsselte HTTP-Verbindungen. Und es gibt auch durchaus noch Internetseiten, die solche ungesicherten Verbindungen aufbauen wollen.

Um sie oder eben den Browser trotzdem zu erreichen, muss man die Firefox-Einstellungen öffnen, zu «Datenschutz & Sicherheit/Nur HTTPS-Modus» navigieren und den Eintrag «Nur-HTTPS-Modus nicht aktivieren» auswählen. Fertig.

© dpa-infocom, dpa:201229-99-843945/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.