Ordnung dank Tabs

Browser: Google veröffentlicht Chrome 85

Chrome 85 bietet Verbesserungen beim Tab-Management und PDF-Handling. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn
+
Chrome 85 bietet Verbesserungen beim Tab-Management und PDF-Handling. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

Beim Surfen durchs Netz ist das Öffnen von Inhalten in neuen Fenstern und deren Organisation in Reitern (Tabs) ein wichtiges Browser-Tool. Und das haben die Chrome-Entwickler nun weiter verbessert.

Berlin (dpa/tmn) - Google erweitert die Möglichkeiten der Tab-Organisation in Chrome. Tabs lassen sich nicht nur wie bisher schon gruppieren. Die Tabs der einzelnen Gruppen können nun auch gemeinsam aus- und wieder eingeklappt werden, um den Navigationsbereich übersichtlich zu halten.

Doch das ist nicht die einzige Neuerung, die die neue Version 85 des Chrome-Browsers bringt: Google hat auch an der PDF-Funktionalität gearbeitet. PDF-Dokumente ließen sich bislang schon im Browser anzeigen. Nun ist es auch möglich, Formularfelder direkt auszufüllen und das PDF mit diesen Änderungen zu speichern.

In die neue Betaversion von Chrome erhält nun eine Tabvorschau Einzug: Beim Mouse-Over über einen Reiter öffnet sich ein kleines Vorschaubild mit dem Inhalt des jeweiligen Tabs. Dieses Feature könnte dann regulär ab der Version 86 des Browsers verfügbar sein.

Wer die neuen Funktionen noch nicht entdecken kann, muss sich ein wenig gedulden. Google betont, dass die Stabilität bei der Nutzung des Browsers Priorität habe, und deshalb neue Features manchmal nicht sofort flächendeckend an alle Chrome-Installationen verteilt werden.

© dpa-infocom, dpa:200828-99-345272/3

Google-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.