Angeklickt

Coronavirus-Schutz: Songtext-Poster zum Händewaschen

Auch die Anweisung zum richtigen Desinfizieren der Hände lässt sich songtextlich unterlegen - etwa mit Björk. Foto: Washyourlyrics.com/dpa-tmn
+
Auch die Anweisung zum richtigen Desinfizieren der Hände lässt sich songtextlich unterlegen - etwa mit Björk. Foto: Washyourlyrics.com/dpa-tmn

Mit Musik geht vieles leichter - auch das in Zeiten von Corona unverzichtbare ständige Händewaschen. Wie wäre es also, die Prozedur mit Lieblingssongs zu verbinden?

Berlin (dpa/tmn) - 20 Sekunden können ganz schön lang sein. Aber das ist beim Händewaschen mit Seife oder beim Desinfizieren der Hände mit einem Gel oder Ähnlichem nur das absolute zeitliche Minimum. Wie soll man so lange durchhalten - zwei Mal "Happy Birthday" singen lautet etwa eine Faustformel, die auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt.

Fragt sich, wie oft am Tag man es erträgt, das berühmte Geburtstagslied vor sich hin zu summen, zu pfeifen oder mehr oder weniger laut zu singen. Die Seite Washyourlyrics.com bietet Alternativen - und zwar mit einem Schaubild-Generator, der unter die bekannten Bilder zur richtigen Handwaschtechnik die Texte beliebiger Songs setzt.

Das Ganze lässt sich dann als Poster zum Ausdrucken herunterladen - nicht nur als musikalische Anweisung zum Händewaschen (Soap), sondern auch als Anleitungsbild zum regelgerechten Desinfizieren der Hände (Gel). Der Generator, den ein britischer Software-Entwickler ersonnen hat, funktioniert überraschend gut - und liefert nur mit einem Song-Titel und dem Interpreten fast immer unfallfreie Texte unter den Schaubildern.

Wer es kreativ mag, klickt auf "Custom" und trägt selbst einen Text ein, der dann einen Klick später auf dem Wasch- oder Desinfektionsposter erscheint.

Washyourlyrics.com

Tipps zum Händewaschen auf Infektionsschutz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.