Freie Software

Covpass-App steht nun auch im F-Droid-Store

Covpass-App steht nun auch im F-Droid-Store
+
Neu im Laden: Die Covpass gibt es nun auch als freie Software bei F-Droid.

Geimpft, genesen oder getestet: Ein 3G-Nachweis lässt sich nicht nur auf Papier, sondern auch digital erbringen - per Corona-Warn- oder Covpass-App. Letztere liegt nun auch als freie Software vor.

Berlin - Die Covpass-App zum Nachweis der digitalen Impf-, Test- oder Genesenen-Zertifikate der EU ist ab sofort auch als freie Software für Android-Smartphones im F-Droid-Store verfügbar. Das teilt der Verein Free Software Foundation Europe (FSFE) mit.

Freiwillige Entwickler hätten dazu proprietäre Software-Elemente wie etwa Google-Bibliotheken aus der vom Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Anwendung entfernt. Wegen der Software-Abhängigkeiten war die Covpass-App bislang nur in den App-Stores von Google, Huawei und Apple verfügbar gewesen.

In den auf die Privatsphäre der Nutzerinnen und Nutzer bedachten F-Droid-Store wird ausschließlich freie und quelloffene Software aufgenommen. Die Apps werden zudem geprüft und signiert, so dass Anwenderinnen und Anwender sicher sein können, die Installationsdatei vom F-Droid-Server heruntergeladen zu haben.

Neben der Covpass-App findet sich nun auch das Gegenstück, die Covpass-Check-App im F-Droid-Store. Mit der Check-App können die in den QR-Codes hinterlegte Daten gescannt, eingesehen, aber nicht gespeichert werden. Wer das App-Angebot von F-Droid nutzen möchte, muss zuerst die Store-App von F-Droid herunterladen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.