Videos im Browser

Firefox bietet Bild-im-Bild-Modus

Der Bild-im-Bild-Modus ist insbesondere für das Multitasking geeignet. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
+
Der Bild-im-Bild-Modus ist insbesondere für das Multitasking geeignet. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Viele kennen den Bild-im-Bild-Modus von Sportübertragungen: Während der Werbepausen läuft das Live-Geschehen in einem Fenster in der Ecke weiter. Etwas Ähnliches bietet nun auch der Browser Firefox.

Berlin (dpa/tmn) - Videos schauen und gleichzeitig E-Mails checken oder Nachrichten lesen: Wer sich solches Multitasking zutraut, könnte am neuen Bild-im-Bild-Modus des Firefox-Browers Gefallen finden.

Öffnen Nutzerinnen und Nutzer ein Video, können sie einen blauen Button im Bild drücken - vorausgesetzt, die Aufnahme wird nicht im Vollbildmodus angeschaut, sie ist lang genug und hat eine Audiospur.

Der Bild-im-Bild-Modus lässt sich alternativ mit einem Rechtsklick im Video im danach erscheinenden Kontextmenü wählen. Manche Plattformen - zum Beispiel Youtube - haben aber ein eigenes Kontextmenü. Um das Firefox-Kontextmenü aufzurufen, ist ein Rechts-Doppelklick nötig.

Video läuft im kleinen Fenster

Die Aufnahme wird dann in einem kleinen Fenster dargestellt, das stets im Vordergrund angezeigt wird - sich jedoch auch verschieben lässt, falls etwa Text verdeckt wird. Auch wenn man den Tab wechselt oder ein anderes Programm öffnet, bleibt das Videofenster geöffnet.

Die neue Funktion steht seit der Firefox-Version 71 zur Verfügung. Ob diese bereits installiert ist, lässt sich im Menü unter "Hilfe/Über Firefox" prüfen. Dort kann man sonst auch den Download anstoßen.

Ebenfalls im Menü, unter "Einstellungen/Allgemein" und dort unter dem Unterpunkt "Surfen", lässt sich der Bild-in-Bild-Modus deaktvieren. Dann wird zum Beispiel der blaue Button nicht mehr angezeigt.

Mozilla-Support zu Bild-im-Bild-Modus für Firefox

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.