Live-Benachrichtigung

Mail meldet Paket in Filiale

Mail meldet Paket in Filiale
+
Jetzt abholbereit: Der Live-Status eines eingelieferten Pakets per Mail soll die Benachrichtigungskarte, die auf den nächsten Werktag vertröstet, ersetzen.

Heute wird das nichts mehr: Das Paket kann vom nächsten Werktag an in der Filiale abgeholt werden. Seufz. Jeder kennt diese ungnädige Karte im Briefkasten. Doch künftig soll eine Mail frohere Kunde bringen.

Bonn (dpa/tmn) - Die Post hat ihren E-Mail-Benachrichtigungsdienst für DHL-Pakete überarbeitet. Ab sofort soll dieser Kundinnen und Kunden bundesweit in Echtzeit darüber informieren, wenn ein Paket abholbereit in einer Filiale liegt, wie das Unternehmen mitteilt. Man hoffe, dass eine Abholung so häufig noch taggleich möglich ist. Statt - wie bisher üblich - erst am folgenden Werktag.

Einzige Voraussetzung: Man muss für die Packstation-Nutzung angemeldet sein beziehungsweise ein DHL-Kundenkonto besitzen. Dort lassen sich dann Paketankündigungen per Mail aktivieren und verwalten. Sendungen landen immer dann in einer Filiale oder in einem Paketshop, wenn die Empfängerin oder der Empfänger nicht angetroffen wurde und das Paket auch nicht bei Nachbarn zugestellt werden konnte.

Der neue Mail-Benachrichtigungsservice war den Angaben zufolge seit Ende 2020 schrittweise ausgerollt worden und steht jetzt flächendeckend bei allen Partner-Filialen sowie bei Postbank-Filialen und DHL-Paketshops zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-972135/2

Mitteilung

DHL-Kundenkonto anlegen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.