Angeklickt

Netzgeschichte: Winamp-Skins im Museum ausprobieren

Winamp-Skins-Museum
+
Es gibt nichts, was es nicht gibt im Winamp-Skin-Museum. Foto: skins.webamp.org/dpa-tmn

In einer Zeit, als die Musik noch auf dem Rechner lag, gab es einen Player, den fast jeder nutzte. Das Besondere: Man konnte sein Aussehen ändern. Viele dieser Winamp-«Skins» sind im Netz ausgestellt.

Berlin (dpa/tmn) - Winamp war für viele Nutzerinnen und Nutzer in den 2000er Jahren nicht nur «der» MP3-Standard-Player. Er war auch ein Statement. Die eigenen Interessen oder Einstellungen ließen sich durch die frei wechselbare Benutzeroberfläche (Skin) des Players ausdrücken.

Die Skin-Vielfalt war und ist so groß und interessant, dass ihr der kalifornische Entwickler Jordan Eldredge ein Denkmal setzen wollte - und zwar in Gestalt des Winamp Skin Museums mit Zehntausenden Oberflächen.

Unendlich durchscrollen

Die Seite greift auf die Winamp-Skin-Sammlung des Internet Archive zu und präsentiert die Oberflächen dicht an dicht in einer quasi unendlich scrollbaren Ansicht. Außerdem hat Eldredge eine Freitextsuche sowie eine Teilen-Funktion eingebaut.

Das ist aber noch nicht alles: Klickt man auf einen der ausgestellten Player-Skins, gelangt man zur Einzelansicht der jeweiligen Oberfläche. Wählt man dann unten «Webamp» aus, öffnet sich ein simulierter Desktop mit geöffnetem Winamp-Player samt ausgewähltem Skin - vom Original bis etwa hin zum Yosemite-Motto.

Beispieltracks und eigene Songs

Mit dreizehn Beispiel-Tracks ist der Player in dieser Ansicht immer voll funktionsfähig. Echtes Retro-Feeling ist also garantiert. Mit einem Klick auf «Open Files» kann man sogar eigene MP3s abspielen - sollten sich auf dem Rechner noch welche finden. Dieser Button sieht aus wie die Auswurf- und Einzug-Taste bei einem CD-Player. Er findet sich ganz rechts in der Zeile mit Play, Pause und Co.

Und wer spannende Winamp-Skins besitzt, die in der Sammlung noch nicht auftauchen, kann sie zur Aufnahme vorschlagen. Dazu klickt man einfach auf den Upload-Button mit dem Pfeil ganz oben rechts auf der Seite.

© dpa-infocom, dpa:201109-99-272568/2

Winamp Skin Museum

Winamp-Skin-Sammlung des Internet Archive

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.