„It Takes Two“

Nur Teamwork rettet die verkorkste Ehe

„It Takes Two“
+
Vater und Mutter sind nur noch kleine Püppchen und müssen gemeinsam kniffelige Aufgaben bestehen.

Mays und Codys Ehe steht vor dem Aus. Aber was ist das? Ihre Tochter verwandelt sie in Puppen und zwingt sie zur Selbst-Therapie? Oh ja, und das ist nicht die einzige Besonderheit von „It Takes Two“.

Berlin - Bumm! Cody und May wollen sich trennen. Keine Zeit für die Familie, keine Anerkennung für den Job - die Luft ist raus. doch Tochter Rosie will das nicht passieren lassen. Mit Hilfe des „Buches der Liebe“ verwandelt sie beide in von ihr entworfene Puppen.

Willkommen bei „It Takes Two“: Cody und May wollen diesem Schlamassel natürlich schnellstmöglich entgehen. Doch können sie nur zusammen als Team die Hürden des Alltags und damit auch ihre zwischenmenschlichen Probleme meistern und ihre Ehe retten.

Wie sie das machen, ist für ein Videospiel ungewöhnlich: „It Takes Two“ macht den Namen zum Programm. Das Spiel kann ausschließlich am Split-Screen lokal oder gemeinsam online gespielt werden. Alle Aufgaben im Spiel können ausschließlich in Teamarbeit gelöst werden.

Das Spektrum der Aufgaben in „It Takes Two“ reicht von Geschicklichkeit bis hin zu handfestem Badabumm!

Hierfür sind zwei Spieler nötig, jeder spielt entweder Cody oder May. Die Fähigkeiten der Beiden bauen aufeinander auf. Dadurch muss man seinen Mitspieler immer im Auge behalten und die jeweiligen Fähigkeiten bestmöglich kombinieren. Die Aufgaben wechseln zwischen vielen Spielgenres und reichen vom klassischen Jump'n'Run bis hin zu Rätsel- oder Shooter-Sequenzen. Nebenbei können in der kunterbunten Märchenwelt zusätzlich auch allerhand Minispiele gefunden werden.

„It Takes Two“ ist für Spielerinnen und Spieler ab zwölf Jahren geeignet. Es ist für Playstation 4 und 5, XBox und PC verfügbar und kostet knapp 40 Euro. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.