"Bdg" und "Ild"

Textersetzung auf dem iPhone erspart Tipperei

Schnell ein Gruß nach Hause: Für Alltagsnachrichten können iPhone-Beseitzer eine praktische Komfort-Funktion nutzen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
+
Schnell ein Gruß nach Hause: Für Alltagsnachrichten können iPhone-Beseitzer eine praktische Komfort-Funktion nutzen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Klar, Begrüßungen und Nettigkeiten sind auch in Kurznachrichten schön - aber wer hat denn so viel Zeit? Zum Glück muss man Phrasen wie "Bin auf dem Weg!" gar nicht jedes Mal neu tippen.

Berlin (dpa/tmn) - Wer weniger tippen will, kann seinem iPhone Abkürzungen beibringen. Mit der sogenannten Textersetzung lässt sich die Zahl der Tastenanschläge deutlich reduzieren, weil Nutzer statt ganzer Worte oder Wortfolgen jeweils nur wenige Zeichen tippen müssen. So wird "bgd" zum Beispiel zu "Bin gleich da!" erweitert. Und aus der Buchstabenfolge "ild" wird "Ich liebe dich!".

Eigene Kurzbefehle lassen sich schnell erstellen: Dazu einfach den Finger auf die Emoji-Taste oder das Symbol "Tastatur wechseln" legen. Dann auf "Tastatureinstellungen" und anschließend auf "Textersetzung" tippen. Oben rechts in der Ecke ist jetzt ein kleines Kreuz zu sehen, über das sich eigene Abkürzungen hinzufügen lassen.

Ins Feld "Text" kommt dann der gewünschte Text, ins Feld "Kurzbefehl" das dazugehörige Kürzel. Anschließend zeigt das iPhone bei der Eingabe des gespeicherten Kurzbefehls automatisch das entsprechende Wort oder die Wortfolge als Auswahlmöglichkeit an.

iPhone Benutzerhandbuch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.