Aktivierung mit E-ID

Vodafone führt Prepaid-Freischaltung mit Personalausweis ein

Personalausweis ans Handy halten, fertig. Mit dem neuen E-Perso können jetzt Prepaid-SIM-Karten von Vodafone aktiviert werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
+
Personalausweis ans Handy halten, fertig. Mit dem neuen E-Perso können jetzt Prepaid-SIM-Karten von Vodafone aktiviert werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wer eine Prepaid-SIM-Karte freischalten möchte, muss seine Identität nachweisen - etwa indem man den Personalausweis in einem Videochat vorzeigt. Vodafone macht es einfacher.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Vodafone führt den einfachen Identitätsnachweis per E-Perso zum Freischalten von Prepaid-SIM-Karten ein. Damit können Kundinnen und Kunden, die einen neuen Personalausweis mit aktivierter E-ID-Funktion besitzen, diese Feature auch einfach nutzen. Bislang müssen sie sich und ihren Ausweis etwa umständlich in einem Videochat einem Prüf-Dienstleister präsentieren.

Neben der Unterstützung  des jeweiligen Diensteanbieters – in diesem Fall Vodafone – wird zur Nutzung von E-ID ein Smartphone (ab Android 5 und iOS 13.1) mit NFC-Chip als Lesegerät benötigt. Als Authentifizierungs-App nutzt Vodafone die Postident-App ( iOS/ Android) der Deutschen Post und Authada ( iOS/ Android). Beide Apps gibt es kostenlos in Play- und App Store.

Noch ist die Zahl der Dienste, die eine einfache E-Perso-Identifizierung per E-ID bieten, überschaubar. Sie wächst aber langsam und wird auf der vom Bundesinnenministerium betriebenen Infoseite " Personalausweisportal.de" in einer Liste dokumentiert. Dort finden sich neben Behörden etwa auch Telekommunikationsunternehmen, Versicherungen und Banken. Auch die vom Innenministerium empfohlene "AusweisApp2" ( iOS/ Android) listet Anwendungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.