1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Multimedia

Webversion: Snapchat kommt auf den Rechner

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Snapchat-Logo auf einem Handydisplay
Snapchat erweitert seinen Aktionsradius: Zahlende Abokunden können den Foto-Messenger bald auch im Browser auf Notebook & Co. nutzen. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Fast alle populären Messenger laufen inzwischen auch auf dem Rechner - sei es per Desktop-Anwendung oder im Browser. Nun zieht auch Snapchat nach. Aber nicht überall sofort und mit einer Einschränkung.

Berlin - Das Smartphone ist nicht genug: Snapchat orientiert sich nun auch in Richtung Notebook und Desktop-PC. Eine Webversion (Snapchat for Web) des Foto- und Kurzvideo-Messengers soll auch die Nutzung an Geräten mit größeren Bildschirmdiagonalen ermöglichen, wie das Unternehmen mitteilt.

Unter „web.snapchat.com“ können sich Nutzerinnen und Nutzer mit Benutzernamen und Passwort anmelden und ihre Chats dort fortsetzen, wo sie auf dem Smartphone aufgehört haben. Allerdings nur, wenn sie ein kostenpflichtiges Snapchat-Plus-Abo haben.

Außerdem ist die Webversion zum Start nur in Australien, Großbritannien, Kanada, Neuseeland und den Vereinigten Staaten verfügbar. Deutschland, Frankreich und einige weitere Länder sollen aber „bald“ folgen. dpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion