Überprüfungsprogramm

Wichtige Windows-Systemdateien wiederherstellen

+
Mit einem Überprüfungsprogramm lassen sich gelöschte Windows-Systemdateien wiederherstellen. Foto: Ted S. Warren/AP

So manch ein Computernutzer löscht aus Versehen wichtige Systemdateien. Das lässt sich mit einem Windows-Überprüfungsprogramm rückgängig machen. Um es zu starten, muss man nur ein paar Kürzel ins Suchfeld eingeben.

Berlin (dpa/tmn) - Hat Computernutzer einmal der Löscheifer gepackt, gibt es manchmal kein Halten mehr. Statt nur alter Dokumente, Fotos und Videos oder temporärer Dateien geraten manchmal auch wichtige Systemdateien unter die Räder, die der Anwender nicht als solche identifiziert hat.

Sollte Windows nach einer Löschaktion zicken, abstürzen, oder stehen bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung, kann man versuchen, das Betriebssystem mit dem bordeigenen Überprüfungsprogramm zu reparieren.

Dieses Programm sucht nach Systemdateien und ersetzt automatisch defekte oder fehlende Systemdateien. Um das Programm zu starten, gibt man ins Windows-Suchfeld "cmd" (ohne An- und Abführungszeichen) ein, drückt die Eingabetaste, drückt dann die Tastenkombination Steuerung, Hochstell- und Eingabetaste, klickt auf "Ja", gibt "sfc /scannow" (Leerzeichen beachten) ein und drückt dann wieder die Eingabetaste.

Anleitung in der Microsoft-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.