Bis zu sechs Nutzer möglich

Musikstreamingdienst Deezer führt Familientarif ein

+
Beim internationalen Musikstreaming-Dienst Deezer ist nun auch die Buchung eines Familientarifs möglich. Foto: Selin Verger

Deezer zieht gleich: Nach Spotify und Apple Music lässt sich nun auch beim Musikstreamingdienst Deezer ein Familientarif für bis zu sechs Personen buchen. Bedingung ist, dass die Nutzer dieselbe Adresse haben.

Berlin (dpa/tmn) - Der Musikstreamingdienst Deezer bietet ab sofort einen Familienmodus an. Dabei können bis zu sechs Nutzer gemeinsam auf den Katalog zugreifen und Musik hören. Die Kosten liegen bei rund 15 Euro im Monat - ein Einzelzugang kostet knapp 10 Euro.

Jedes Familienmitglied erhält ein eigenes Musikprofil, ein Family-Mix erstellt basierend auf dem Musikgeschmack aller Familienmitglieder automatische Playlisten. Unter Familie versteht Deezer, dass die Nutzer unter einer Adresse gemeldet sind. Das Unternehmen behält sich eine Überprüfung vor. Jedes Familienmitglied kann bis zu zwei Abspielgeräte registrieren, beim Hauptaccount sind es drei Geräte.

Mit dem Familienmodus zieht Deezer mit dem Markt gleich: Die Konkurrenten Spotify und Apple Music bieten den geteilten Zugang schon länger an.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.