Rechtwinkliger Lichteinfall

Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele

+
Beim Fotografieren von Bäumen sorgt ein Lichteinfall im 90-Grad-Winkel für mehr Plastizität. Foto: Patrick Pleul

Ein beliebtes Motiv bei Hobbyfotografen sind Bäume. Jedoch kann es passieren, dass der Baum auf dem Foto weit weniger beeindruckt als beim tatsächlichen Anblick. Wer das verhindern will, achtet am besten auf den richtigen Lichteinfall.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Mein Freund, der Baum: Unter Fotografen ist das Ablichten eines imposanten Exemplars im Wechsel der Jahreszeiten ein Klassiker. Aber natürlich lässt sich der unbewegliche Stamm mit seinem Astwerk auch im Tagesverlauf und damit in ganz verschiedenen Stimmungen aufnehmen.

Entscheidend für das Bildergebnis ist hier immer, in welchem Winkel das Sonnenlicht auf den Baum fällt, erklärt der Photoindustrie-Verband. Hat der Fotograf das Sonnenlicht im Rücken, wird der Baum oder die Baumgruppe zwar schön beleuchtet, wirkt aber später auf dem Foto flach und ohne Tiefe, so die Experten. Licht, das seitlich in einem 90-Grad-Winkel einfällt, schafft dagegen attraktive Licht- und Schattenspiele und kann der Aufnahme Plastizität verleihen.

Wer einen Baum im Gegenlicht aufnimmt, produziert quasi einen dekorativen Scherenschnitt. Das gelingt aber nur, wenn der Baumstamm oder ein dicker Ast die Sonne verdeckt. Eine Spot-Belichtungsmessung auf den Baumstamm verhindert meist zuverlässig eine Fehlbelichtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.