Neue Funktion von Yahoo-Suche soll Recherchen erleichtern

München - Yahoo will Nutzern seiner Suchmaschine mit “Search Pad“ umfangreiche Recherchen erleichtern. Die Funktion ist ab Dienstagabend unter www.yahoo.com in einer Betaversion nutzbar.

Klickt der Nutzer unter www.yahoo.com Seiten zu einem bestimmten Thema an, kann er sie auf einer Art Notizzettel , der sich dann automatisch einblendet, unter einem passenden Stichwort abspeichern.

Setzt er die Suche später fort, hat er die Liste der zuvor erzielten Suchtreffer dadurch gleich griffbereit. Und wenn er eine Recherche zu einem weiteren Thema starten will, legt er die nächste Liste an.

Die auf dem “Search Pad“ gespeicherten Suchtreffer lassen sich mit Kommentaren versehen oder beliebig neu anordnen. Braucht der Nutzer einige davon nicht mehr, löscht er sie mit je einem Klick. Einen direkt zu einer Liste führenden Link kann er per E-Mail verschicken oder zum Beispiel beim Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.