Neue Prozessoren: Apple frischt MacBook auf

+
Das MacBook gibt es nun mit aufgefrischtem Innenleben auch in der Farbe Roségold. Foto: Apple

Apple hat sein 12-Zoll-MacBook überarbeitet. Mit einem neuen Intel-Prozessor sowie einem verbesserten Arbeitsspeicher wird es vor allem schneller arbeiten können als sein Vorgänger. Mehr Ausdauer dürfen Käufer ebenfalls erwarten.

Cupertino (dpa/tmn) - Modellpflege bei Apple: Im 12-Zoll-MacBook steckt nun die neueste Generation von Intels Core-M-Prozessoren, schnellerer Arbeitsspeicher und eine neue Grafikeinheit Intel HD Graphics 515.

Die Einsatzzeit wurde nach Herstellerangaben um rund eine Stunde auf zehn bis elf Stunden gesteigert. Neu ist außerdem die zusätzliche Gehäusefarbe Roségold. Die Preise der 900 Gramm leichten Flunder beginnen bei 1449 Euro, für das kräftigere Modell mit Core-M5-Prozessor werden mindestens 1799 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.